Evangelische Kirche Wallach Ossenberg Borth

Wo ist Musik am schönsten? Im Posaunenchor Wallach-Ossenberg-Borth!

Ich bin ja erst sechs Jahre dabei, aber die meisten Mitglieder werden praktisch schon in den Posaunenchor hineingeboren. Kaum sind sie den Kinderschuhen entwachsen, kriegen sie von ihren Eltern, die natürlich ebenfalls seit Jahrzehnten dabei sind, eine Trompete in die Hand gedrückt und werden zu Dirk Wittfeld, unserem Posaunenchorleiter, zum Unterricht geschickt.

Bei uns sind viele Chormitglieder irgendwie miteinander verwandt. Das führt dazu, dass die Probe manchmal ausfällt, wenn zum Beispiel am Probentag ein Familienjubiläum stattfindet. Andererseits kommt es auch vor, dass zu besonderen Spielanlässen der Posaunenchor doppelt so groß ist wie sonst, weil die anderen Verwandten von nah und fern plötzlich mit ihren Blechblasinstrumenten kommen und auch mitspielen. Im Posaunenchor ist Musik machen eben wirklich am schönsten. Mir macht es große Freude, weil ich sehr gerne in einer Gruppe mehrstimmige Stücke spiele. Es gibt wunderschöne Sätze im Choralbuch, aber darüber hinaus spielen wir auch Musik aus verschiedenen Epochen, von der Rennaissance bis ins 21. Jahrhundert.

Ich freue mich jeden Donnerstag auf die Probe, weil unter den Posaunenchor-mitgliedern eine sehr vertraute und fröhliche Atmosphäre herrscht. Es gibt einen "harten Kern" aus zehn Mitgliedern (drei weitere Mitspieler sind aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen nicht regelmäßig dabei), die Flügelhorn, Trompete, Tenorhorn, Posaune und Tuba spielen. Erfreulicherweise sind mit unseren jüngsten Nachwuchsspielerinnen jetzt auch zwei Cornetts vertreten. Das letzte Stück in der Probe darf sich immer jemand wünschen und mit dem letzten Titel im Ohr fahre ich nach der Probe vergnügt und entspannt nach Hause.

Unser Posaunenchor kann sich mit seinem Leiter, Dirk Wittfeld, sehr glücklich schätzen. Er ist Profi und in eigenen Ensembles und für viele Konzertauftritte unterwegs. Ich bin nicht sicher, ob er aus Selbstschutzgründen oder von Natur aus ein geduldiger PC-Leiter ist. Vor allem aber hat er Humor und es gelingt ihm, dass wir uns manchmal auch mit anspruchsvolleren Sätzen auseinandersetzen. In solchen Fällen kommt dann nach erfolgreicher Probe und allgemeiner Zustimmung der PC-Mitglieder immer der Satz von ihm: "Hab ich euch doch gesagt, dass das Stück super ist!"

Im Posaunenchor ist Musik machen besonders schön, wenn wir für bestimmte Gottesdienste, Feste, Feiern und Konzerte üben und dann auch spielen. Im Kirchenjahr bilden natürlich Weihnachten und Ostern sowie die Konfirmationen die Highlights, aber auch Veranstaltungen wie der Ökumenische Gottdienst in Rheinberg am Pfingstmontag oder gemeinsame Konzerte z. B. mit dem Posaunenchor Orsoy.

Das ultimative Highlight für jedes Posaunenchormitglied ist aber zweifellos das traditionelle nachweihnachtliche Konzert an jedem 2. Sonntag im Januar im Dom zu Xanten, an dem 120 oder mehr Blechbläser teilnehmen. Nach diesen Konzerten kann man als Laienspieler dann wirklich sagen: Im Posaunenchor ist Musik machen wirklich am schönsten.

(Eva Hass)  

KONTAKT & INFOS

Wann? Donnerstag, 19:30 - 21:00

Wo? Im Gemeindehaus Wallach

Ansprechpartner:
Dirk Wittfeld, Tel. 0 28 42/70 73 99 und
Richard Pleines, Tel. 0 28 43/5 00 70